Schivelbeiner Straße 47, 10439 Berlin

Über Milo

Hi ich bin Milo, wie ich es geschafft habe Schmerzfrei zu werden und warum ich Ihnen helfen möchte, erfahren Sie jetzt

Ich hatte selbst jahrelang mit Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zu kämpfen, die mein Leben und mein ganzes Sein massiv beeinträchtigten. Taube Finger an beiden Armen und Kopfschmerzen nach dem Aufwachen waren Alltag. Ich hatte Schmerzen beim Sitzen und Stehen, häufig ausgehend vom BWS-Bereich hoch über den Nacken, übers Ohr, das Kiefergelenk und die Schläfe, bis hin zum Auge. Im Extremfall starke Schmerzen verbunden mit Übelkeit und Lichtempfindlichkeit wie bei einem Migräneanfall. Sobald es im BWS- und HWS-Bereich besser wurde, litt ich an Beschwerden im Iliosakralbereich. Es war wie ein Teufelskreis aus dem ich nicht rauskam. Dies können Symptome bei einer Skoliose sein, welche sich bei falscher oder Nicht-Behandlung verschlimmern können und Folgen auf die Spannungsverhältnisse des ganzen Körpers haben und so Schmerzen an vielen Stellen verursachen. Mit solchen Beschwerden hatte ich über ein ganzes Jahrzehnt zu kämpfen und hatte immer das Gefühl bei den Ärzten und Therapeuten nicht richtig aufgehoben zu sein. Auf bildgebenden Verfahren konnte man – außer der Skoliose – keinen Schaden erkennen – was vor allem bei jungen Menschen der Fall ist, wo kaum Abnutzung stattgefunden hat. Dann werden Schmerzen gerne auch auf die Psyche geschoben. Andersherum würden die Schmerzen auf die sichtbare Schädigung/Abnutzung der Knochen, Knorpel oder Bandscheiben geschoben. Jedoch sind Schmerzen erwiesenermaßen zu 90 Prozent faszial bedingt ist.

Ich hatte bereits 2012 verstanden, dass meine Schmerzen durch verspannte und verklebte Faszien entstehen, deshalb konnten mir ganzheitliche Faszienmassagen, wie Rolfing helfen. Jedoch litt ich trotzdem, weil die Schmerzen relativ schnell wieder kamen. Als es dann zu Beginn des Jahres 2017 im Iliosakralbereich akut wurde, ging ich, nachdem ich mich schon lange und intensiv mit den verschiedensten Behandlungsmethoden auseinandergesetzt hatte, erneut auf die Suche und stieß plötzlich auf Übungsvideos eines Mannes namens Roland Liebscher-Bracht. Er sprach über erhöhte Spannungen aufgrund von verkürzten Muskeln auf der Körpervorderseite, die richtig gedehnt werden müssen, um Schmerzen loszuwerden. Ich hatte intuitiv das Gefühl, er wüsste, was er sagt und tut. Aber auch ganz rational sprach mich seine Theorie zur Schmerzentstehung und -beseitigung an – es machte alles so viel Sinn. Ich konnte sofort sowohl theoretisch als auch praktisch nachvollziehen, weshalb es zu Schmerzen kommt und was man dagegen tun kann. Der natürliche Ansatz hatte mich überzeugt und ich beschloss mich von einem Liebscher & Bracht-Therapeuten behandeln zu lassen und war fasziniert von dem Ergebnis: Ich war schmerzfrei und wusste was ich gegen die quälenden Schmerzen tun kann. Seitdem gibt es auch keine Schmerzmittel mehr in meinem Haushalt.

 

Schmerzen HABEN SCHON IMMER EINE ROLLE IN MEINEM LEBEN GESPIELT

Ich beschloss kurzerhand zu einem Workshop in meinem Geburtsort Stuttgart zu gehen, wo Roland über seine Therapieform berichtete und auch die Osteopressur an Teilnehmern anwendete. Dort hatte ich auch meinen ersten persönlichen Kontakt mit ihm und wurde ermutigt als Quereinsteiger Therapeut zu werden. Dafür bin ich Roland sehr dankbar, denn das hat mir die Angst genommen und den Anstoß gegeben mich zur Ausbildung anzumelden. Ich wollte helfen die wundervolle Vision von Liebscher & Bracht “Deutschland und die ganze Welt schmerzfrei zu bekommen” voranzutreiben. Dies war auch mein persönlicher Anstoß meinem ausgeprägten Interesse für Naturheilkunde nachzugehen und Heilpraktiker zu werden.

Ausbildungen

Grundausbildung Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht, Berlin

Vertiefung der Schmerztherapie Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht, Bad Homburg

Assistenz Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht, Stuttgart

Assistenz Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht, Berlin

Heilpraktikerausbildung, Heilpraktikerschule Arche Medica Berlin

Ganzheitlicher Massagetherapeut (Raum für Bewusstsein)

B.Sc. Wirtschaftswissenschaften, M.Sc. Financial Management

ENDLICH SCHMERZFREI, OHNE MEDIKAMENTE UND OP´S

Durch meine Vorgeschichte, Erfahrung und damit einhergehendem Einfühlungsvermögen denke ich prädestiniert für diese Arbeit zu sein. Das Gleiche gilt für meinen geschätzten Kollegen Patrick Wentzel, der ähnliche Leiden aufwies. Patrick entdeckte mich Anfang 2019 im Therapeutenfinder und rief mich an, damit wir uns kennenlernen und gemeinsam unsere Fähigkeiten als Therapeuten weiterentwickeln. Im Laufe der Zeit haben wir uns gegenseitig unterstützt verbliebene Wehwehchen und Bewegungseinschränkungen zu beseitigen und so immer beweglicher zu werden. Seit unserem Kennenlernen treffen wir uns regelmäßig und sind mittlerweile auch ein Team bei der Arbeit.